Exkursion zur Straßenbahnrundfahrt mit dem historischen Triebwagen 601 in Hannover

Im Mittelpunkt soll ein Straßenbahnprogramm in Hannover stehen. Dabei soll zunächst der Betriebshof Döhren, wo die Museumsfahrzeuge der Üstra stehen, besichtigt werden. Im Anschluss ist eine etwa dreistündige Sonderfahrt mit dem historischen Düwag-Triebwagen 601 exklusiv für uns geplant, wobei an geeigneten Stellen Fotohalte stattfinden werden.

Der Triebwagen ist mit Baujahr 1970 der „Urahn“ der später in Serie gehenden grünen 6000er -Triebwagen. Wegen des bevorstehenden Stadtbahnbetriebs musste seinerzeit ein neuer Zweirichtungs-Tw entwickelt werden, welcher Hoch- und Tiefbahnsteige gleichermaßen bedienen konnte und tunnelfähig war. Dieses Fahrzeug wurde neben einem Schwesterfahrzeug (Tw 600) von 1970 bis 1975 erprobt und danach abgestellt. Anschließend wurde der Tw. 601 nach Kanada überführt, wo er zunächst beschäftigungslos herumstand und dann ab 2005 bei einer Museumsstraßenbahn in Edmonton für einige Jahre eingesetzt wurde. Im Jahre 2016 konnte der Förderverein Straßenbahn Hannover das Fahrzeug, nach Einsammeln von genügend Spenden, aus Kanada zurückkaufen und nach Hannover überführen lassen. Seit September 2021 steht das Fahrzeug wieder für Sonderfahrten auf dem Üstra-Netz in Hannover bereit.

Zeitplan für die Hinreise, falls diese aus Richtung Norden erfolgt

metronom 82117
9:57 Uhr ab Hamburg Hbf
10:08 Uhr ab Hamburg-Harburg
10:20 Uhr ab Winsen (Luhe)
10:34 Uhr ab Lüneburg
10:56 Uhr an Uelzen Es bestehen Anschlussmöglichkeiten aus Richtung Soltau und Stendal.

metronom 82817
11:09 Uhr ab Uelzen
11:47 Uhr ab Celle
12:15 Uhr an Hannover Hbf

Für die Teilnehmer, welche mit dem Metronom nach Hannover angereist sind, steht nun eine etwa einstündige Mittagspause an. Fakultativ besteht die Möglichkeit, in einem der vielen im Hbf oder in der Nähe gelegenen Imbissbuden etwas zu essen. Es geht dann nach der Pause weiter mit einem Linienfahrzeug zur Haltestelle Peiner Straße, in deren Nähe der Betriebshof Döhren liegt. Am Eingang zum Betriebshof warten dann auch bitte alle weiteren Teilnehmer, welche nicht mit dem Metronom aus Richtung Uelzen angereist sind.

Sonderprogramm bei der Straßenbahn Hannover

Zunächst ist um 13.45 Uhr eine Führung durch den Betriebshof Döhren vorgesehen. Es handelt sich um einen Betriebshof der Üstra, der neben einer Betriebswerkstatt auch die historischen Straßenbahnfahrzeuge mit Trieb- und Beiwagen enthält. Wir können diese hier besichtigen und auch fotografieren. Von 14.15 bis gegen 17.15 Uhr erfolgt speziell für unsere Gruppe eine Sonderfahrt mit dem historischen Düwag-Triebwagen 601 auf dem Streckennetz der Üstra. Vorgesehen ist die Route Döhren – Stöcken – Leinhausen – Sarstedt – Döhren als Rundfahrt. Dabei sind neben Fotohalten an den jeweiligen Endpunkten auch Halte zwischendurch vorgesehen, je nachdem wie es die Betriebslage erlaubt. Wir dürfen natürlich keine Plankurse auf diesen Linien „verbiegen“.

Zeitplan für die Rückreise der Metronom-Fahrgäste

Für die mit dem Metronom angereisten Teilnehmer geht es nach Beendigung der Rundfahrt ab der Haltestelle Peiner Straße spätestens um 17.19 Uhr (nach jetzt gültigem Fahrplan) zurück zum Hauptbahnhof.

metronom 82884
17.40 Uhr ab Hannover Hbf (Sollten sich beim Straßenbahnprogramm Verzögerungen einstellen, so können wir auch die Verbindung genau eine Stunde später nehmen.)
18:07Uhr an Celle
18:39 Uhr an Uelzen

metronom 82134
19:01 Uhr ab Uelzen
19:24 Uhr an Lüneburg
19:38 Uhr an Winsen (Luhe)
19:49 Uhr an Hamburg-Harburg
20:03 Uhr an Hamburger Hbf

Man beachte, dass sich die Fahrzeiten aufgrund von Bauarbeiten usw. noch bis zum Fahrtdatum ändern können!

Wer ein Deutschland-Ticket besitzt, braucht für die Bahnfahrt kein zusätzliches Ticket. Alle anderen Teilnehmer teilen sich wie immer ein Niedersachsen-Ticket (gilt für maximal 5 Teilnehmer pro Gruppe).

Angaben zu den Kosten des Straßenbahnprogramms und zu den Anmeldeformalitäten

Das reine Straßenbahn-Programm ist abhängig von der genauen Gruppengröße und kostet für alle Teilnehmer vsl. zwischen 40 und 50 €.

Die Gruppengröße beträgt minimal 20 und maximal 30 Teilnehmer.
Eine Befragung von ausgewiesenen Straßenbahnliebhabern in unserem Umfeld hat ein hohes Interesse an der Fahrt gezeigt. Sollte die maximale Teilnehmerzahl vor Anmeldeschluss erreicht werden, so ist die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidend für die Aufnahme in die Teilnehmerliste.  

Verbindliche Anmeldungen:  Wer teilnehmen möchte und seinen Wohnsitz im Landkreis Celle, in der Stadt oder in der Region Hannover, in den Landkreisen Gifhorn oder Nienburg/Weser oder in Regionen südlich davon hat, meldet sich bitte bei Heino Schroeder (Tel. 0511/561807) oder per Email unter heino.schroeder1958@web.de oder per Post unter der Adresse Heidering 58b, 30625 Hannover.

Wer hingegen seinen Wohnsitz in den Landkreisen Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Salzwedel, Heidekreis oder in Regionen nördlich davon hat, meldet sich bitte bei Manfred Buttgereit (Tel. 0581/72279) oder per Email unter m.buttgereit@heide-express.de. Wer mit dem ME anreisen möchte soll bitte angeben werden, ob er zum Reisezeitpunkt

  1. ein Deutschland-Ticket oder eine Bahn-Card 100 besitzt
  2. an welchem Bahnhof man sich der Gruppe anschließt

Anmeldeschluss: 02. Mai 2024 bei Manfred Buttgereit, Sie erreichen ihn:
telefonisch unter 0581/72279
per Fax 0581/9718 2924
E-Mail m.buttgereit@heide-express.de

Mindestteilnehmerzahl: 20 Erwachsene.

Kosten: 40 – 50 €, ggf. zzgl. Fahrkartenanteil

Die Exkursion kommt nur dann zustande, wenn bis zum Stichtag des Anmeldeschlusses die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde. Absagen bereits angemeldeter Teilnehmer sind ebenso nur bis dahin kostenfrei möglich. Die Teilnahme an der Fahrt geschieht auf eigene Gefahr. Ebenso behält sich die Üstra die Möglichkeit einer Absage aus betrieblichen Gründen vor.

Datum

02. Jun 2024
AVL e.V.

Veranstalter

AVL e.V.
Telefon
0581/72279
E-Mail
m.buttgereit@heide-express.de

Comments are closed.