Exkursion zur Meuselwitzer Kohlebahn

Am 26. Mai 2022 (Himmelfahrt) wollen wir die Kohlebahn besuchen und die 15 km lange Strecke, mit der Spurweite von 900 mm, in beiden Richtungen befahren. Die Strecke führt vom sächsischen Regis-Breitingen durch den landschaftlich schönen Kammerforst ins thüringische Meuselwitz.

Seit gut 20 Jahren führt der Verein Kohlebahn e.V. Meuselwitz hier Museumsbetrieb durch.
Die Kohlebahn selbst wurde im Jahre 1942 in Betrieb genommen. Von den Tagebaugebieten im Norden des Altenburger Landes wurde die gewonnene Braunkohle zu den Brikettfabriken nach Regis-Breitingen und Haselbach transportiert. Die Strecke von Meuselwitz nach Regis-Breitingen wurde in den 1960er Jahren sogar elektrifiziert und mit modernster Technik ausgestattet. Nach der politischen Wende und dem Ende der DDR im Jahre 1990 verloren die Grubenbahnen rasch an Bedeutung. Durch den im Jahre 1996 gegründeten Verein konnte wenigstens diese eine Strecke erhalten und nach Entfernen von Bewuchs auch wieder befahren werden, die Oberleitung wurde allerdings abgebaut.

Ablauf der Exkursion

Wir fahren mit Regionalzügen von verschiedenen Abfahrtsbahnhöfen über Leipzig Hbf nach Regis-Breitingen. Ankunft ist dort gemäß Fahrplan um 12:41 Uhr.
Nach einer Begrüßung geht es für unsere Gruppe um 13 Uhr weiter. Der an diesem Tag fahrende Planzug verkehrt voraussichtlich mit der abgebildeten historischen Gruben-Ellok 301, Baujahr 1955. Wegen fehlender Oberleitung muss der Fahrstrom aus einem im Zug mitgeführten Generatorwagen bezogen werden.

Geplante Zugzusammenstellung:
E-Lok – Salonwagen – Speisewagen I – Speisewagen II – Sachsenwagen – Offene Wagen
Die Fahrt mit der 900 mm-Schmalspurbahn führt vorbei an der Westernstadt in Haselbach entlang einer reizvollen Landschaft. Es geht durch den Kammerforst und das Schnaudertal bis zum Kulturbahnhof in Meuselwitz (Ankunft gegen 14 Uhr).

In Meuselwitz besteht die Möglichkeit, das Gelände der Kohlebahn, den Lokschuppen und die Außenanlagen zu besuchen. Voraussichtlich wird hier auch die Möglichkeit für einen kleinen Imbiss sein.

Um 15:00 Uhr geht es dann zurück mit einem Sonderzug speziell für unsere Gruppe. Dieser Zug wird jetzt von einer der vorhandenen Dieselloks (V10C oder Schöma) gezogen. An interessanten Stellen sind Fotohalte geplant.

Der Sonderzug wird rechtzeitig zur Abfahrt der S-Bahn in Richtung Leipzig (16:15 Uhr) wieder in Regis-Breitingen sein.

Fahrplanzeiten an den Abgangs-/Ankunftsbahnhöfen für die Hin- und Rückreise:

Hinfahrt

6:51 Uhr ab Hamburg Hbf mit ME 82111
7:02 Uhr ab Hamburg-Harburg
7:24 Uhr ab Lüneburg

8:02 Uhr ab Uelzen nach Umstieg weiter mit RE 4831
8:35 Uhr ab Salzwedel
9:50 Uhr an Magdeburg Hbf

10:13 Uhr ab Magdeburg Hbf nach Umstieg weiter mit RE 16111

12:10 Uhr ab Leipzig Hbf unterirdischer Bahnhofsteil nach Umstieg weiter mit der S5
12:41 Uhr an Regis-Breitingen

Rückfahrt

16.15 Uhr ab Regis-Breitlingen mit S5

17:10 Uhr ab Leipzig-Messe nach Umstieg weiter mit RE 16124

19:03 Uhr ab Magdeburg Hbf nach Umstieg weiter mit RE 4848
20:13 Uhr an Salzwedel
20:46 Uhr an Uelzen

21:01 Uhr ab Uelzen nach Umstieg weiter mit ME 82138
21:24 Uhr an Lüneburg
21:49 Uhr an Hamburg-Harburg
22:02 Uhr an und Hamburg Hbf

Die An- und Abreise kann, wie immer, auch selbst organisiert werden.

Anmeldeschluss: 16. Mai 2022 bei Manfred Buttgereit, Sie erreichen ihn
telefonisch unter 0581/72279
E-Mail m.buttgereit@heide-express.de

Mindestteilnehmerzahl: 10 Erwachsene.

Kosten: 20,00 – 25,00 € für die Fahrten mit der Kohlebahn, zzgl. 14,00 – 20,00 € Anteil am Quer-durchs-Land-Ticket.
Die tatsächlichen Kosten sind abhängig von der Gruppengröße.

Während der gesamten Exkursion sind die zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln zu beachten. Bitte stellen Sie sich also mindestens auf das Tragen einer Maske in den öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

Datum

26. Mai 2022
AVL e.V.

Veranstalter

AVL e.V.
Telefon
0581/72279
E-Mail
m.buttgereit@heide-express.de

Comments are closed.