Möchten Sie uns mit einer Spende unterstützen?          Spenden
    Den HEIDE-EXPRESS gibt es auch in den sozialen Netzwerken

      Skl 51-01

      Skl 51-01

      © Peter Kirchhoff

      Status: verschrottet

      Der Klv 51 ist der erste in größeren Stückzahlen für die DB gebaute Rottenkraftwagen. Hergestellt wurde der Klv 51 in den Jahren 1951 bis 1964 bei den Firmen Beilhack, FKF, IWK, Robel, Schöma und Sollinger Hütte. Bei der DB wurden die meisten Fahrzeuge bereits ab 1980 ausgemustert und meist durch Klv 53 ersetzt. Der Klv 51 hat im Gegensatz zu seinem Nachfolger noch eine relativ kleine Fahrerkabine. Einige Fahrzeuge blieben bei verschiedenen Museumsbahnen erhalten.

      Die Abkürzung Klv steht für Kleinwagen mit Verbrennungsmotor. Oft wird er auch als Skl 51 bezeichnet, wobei das Skl für Schwerkleinwagen steht.

      Den Skl 51-01 konnten wir vom Bergwerk Asse erwerben. Die Überführung erfolgte über auf einem K-Wagen von Klein Mahner nach Lüneburg.

      Leider verursachte die OHE in Amelinghausen einen Rangierunfall bei dem der Rahmen des Skl 51-01 so sehr verbogen wurde, dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnte und der Skl verschrottet werden musste. Die Achsen konnten allerdings noch für den Skl 51-02 verwendet werden.

      Technische Details

       

      Fahrzeug (Rahmen und Aufbauten)