Wenn Sie, liebe Fahrgäste, in einen unserer Züge einsteigen, haben Sie sicherlich verschiedene Gründe dies zu tun. Vielleicht interessieren Sie sich für die Eisenbahn, vielleicht sind Sie als Kind mit einem unserer Fahrzeuge sogar zur Schule oder zur Arbeit gefahren, vielleicht möchten Sie an der Elbe oder in der Lüneburger Heide eine Fahrradtour machen oder Sie möchten einfach mal entspannen und die Landschaft in unseren schönen Landkreisen genießen. Aber eines haben Sie alle gemeinsam, Sie nehmen sich eine Auszeit vom Alltag, möchten den Charme der alten Eisenbahn genießen und Ihren Spaß haben.

 

Genau das ist es, was uns antreibt. Wir möchten unser Hobby für Sie erlebbar machen und ein Stück unserer regionalen Industriekultur am Leben erhalten. Dass das nicht von alleine passiert ist klar und deswegen arbeiten wir hinter den Kulissen mehr als sich die meisten von Ihnen vermutlich vorstellen. Die Instandhaltung eines Wagens oder gar einer Lokomotive oder eines Triebwagen ist keine leichte Arbeit. Besonders aufwändig wird es dann, wenn wir mit der betriebsfähigen Aufarbeitung eines lange abgestellten Fahrzeuges beginnen.

Damit unsere betriebsfähigen Fahrzeuge Sie zu einer Zeitreise einladen können, müssen diese ja auch irgednwo fahren. Und sie sollen nicht einfach irgendwo fahren, sondern da wo sie auch früher schon gefahren sind und genau deswegen haben wir im Jahr 2011 die Strecke von Lüneburg (Meisterweg) nach Bleckede von den Osthannoverschen Eisenbahnen (OHE) übernommen und betreiben diese nun als Bleckeder Kleinbahn.

Neben unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden, die wir bereits in unsere Fahrzeuge und die Bleckeder Kleinbahn investiert haben, kommen noch die nicht unerheblichen finanziellen Belastungen dazu. In regelmäßigen Abständen müssen alle Eisenbahnfahrzeuge eine Hauptuntersuchung (der "Eisenbahn-TÜV") erhalten, die Kosten hierfür erreichen schnell einen fünf-stelligen Betrag. Aber all das ist es uns wert, damit wir für Sie und uns, unsere Züge fahren lassen können und das Gefühl - "Wie war es früher zu reisen" - auch für die nachfolgenden Generationen erlebbar zu machen.

 

Unser Verein besteht aus Menschen der unterschiedlichsten Berufe, angefangen beim Eisenbahner, über Ingenieure, Lehrer, Selbstständige, Angestellte bis hin zum Rentner - Jeder ist bei uns gut aufgehoben. Auch die Jungend ist bei uns stets herzlich Willkommen, unsere Jugendgruppe arbeitet nach Lust und Laune mit und unternimmt Ausflüge rund um das breite Thema Eisenbahn. Wir alle zusammen verfolgen engagiert ein gemeinsames Ziel und jeder trägt das bei, was er/sie kann und möchte.

 

Aber wir treffen uns nicht nur zum Arbeiten oder Fahren, wir planen z.B. auch Exkursionen oder Film- und Fotoabende, zu denen auch Sie herzlich eingeladen sind. Unsere Modellbahngruppe trifft sich regelmäßig zum erweitern der Modulanlage und natürlich auch zum Fahrbetrieb im Massstab 1:87 (H0). Auch setzen wir uns nach getaner Arbeit zusammen und plaudern noch ein wenig, während wir gemeinsam Essen und etwas trinken.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Lust bekommen uns, nach Ihren persönlichen Möglichkeiten, bei der Restaurierung unserer Fahrzeuge und/oder dem Fahrbetrieb zu unterstützen, dann klicken Sie doch einfach unten auf "Mitglied werden". Auch wenn Sie nicht aktiv an der Restaurierung oder dem Fahrbetrieb mitwirken möchten oder können, haben Sie auch die Möglichkeit uns mit einer passiven Mitgliedschaft zu unterstützen.

 

Erfahren Sie mehr über unseren Verein und unser breites Angebot an Sie:

 

→ Die AVL von Anfang an

 

→ Unsere Ziele

 

→ Modellbahngruppe

 

→ Jugendgruppe

 

→ Veranstaltungen

 

→ Mitglied werden